Für einen Kunstrasen-Bolzplatz in Herten

April 2013

 

Wie Sie vielleicht aus der Presse entnommen haben, wird dieses Jahr in Herten am Kickplatz ein Bolzplatz gebaut.

 

Nach derzeitigem Stand soll dies ein roter Sandplatz werden.

Wir vom Spieldorf Herten, von der IG Spielplatz Meraner Straße, der Spielgruppe und einige Eltern möchten für unsere Kinder jedoch die bessere Alternative für diese langfristige Investition und zwar einen Kunstrasen. Diese Variante ist zwar  teurer, hat aber Vorteile bei der vielfältigen Nutzung, der Verletzungsgefahr und den Folgekosten.

Die Mehrkosten in Höhe von 15.000 € sind nicht durch den städtischen Haushalt abgedeckt

und müssten zum größten Teil über Spenden finanziert werden.

 

In Abwandlung eines afrikanischen Sprichwortes glauben wir, dass es ein ganzes Dorf braucht um einen guten Spielplatz für unsere Kinder zu erreichen.

In diesem Sinne bitten wir alle (Vereine, Firmen, Einzelpersonen) um eine Spende für den Kunstrasen auf unserem neuen Bolzplatz.

 

Wir haben bereits feste Zusagen über 4.000 € und Optionen auf weitere  Beträge.

Ihre Spende können Sie mit einer schriftlichen Zusage oder einer Einzahlung auf das Konto des Spieldorfs Herten unter dem Stichwort „Bolzplatz“ zusichern. 

Bei Realisierung des Projekts erhalten alle eine Spendenbescheinigung ausgestellt, sollte das Projekt mangels genügender Spenden nicht realisiert werden können, werden die eingezahlten Spendengelder an die Einzahler zurücküberwiesen.

Ihre Spende bzw. Spendenzusage sollte bis zum 26. April 2013  bei uns eingegangen sein, damit wir an der Ortschaftsratssitzung, am 30.04.2013 den Beitrag des Dorfes bekanntgeben können.

 

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Spieldorf Herten

 

Kontakt und Informationen:

m.foerster-rheinfelden@web.de

 

Bankverbindung: Spieldorf Herten
Betreff: „Bolzplatz“
Bankleitzahl: 68350048 | Sparkasse Rheinfelden-Herten
Kontonummer: 2119022

Pressemitteilung vom 23.03.2013

Spieldorf Herten e. V. unterstützt Bau eines Kunstrasenplatzes mit € 2000,-

 

Auf ihrer letzten Sitzung am 14. März haben die Mitglieder des Spieldorf Herten e. V. beschlossen, dass sich der Verein an den Mehrkosten für einen Kunstrasenbelag des in der Nähe der Sportanlagen geplanten öffentlichen Bolzplatzes mit einem Betrag von € 2000,- beteiligt. Die Mitglieder werden sich außerdem aktiv darum bemühen, auch die weiteren noch fehlenden Gelder über Spenden anderer Hertener Vereine und Sponsoren aufzubringen, um das Projekt doch noch zu realisieren. Der Spieldorfverein, der sich für die Belange von Kindern, Jugendlichen und Familien im Stadtteil Herten einsetzt, begrüßt grundsätzlich die Entscheidung für die Errichtung eines Bolzplatzes. Mit dem Engagement für einen Kunstrasenbelag will das Spieldorf erreichen, dass das Angebot von der Zielgruppe wirklich angenommen wird und sich die jungen Kickerinnen und Kicker mit möglichst geringer Verletzungsgefahr austoben können. Die vom Ortschaftsrat beschlossene Hartplatz-Variante birgt ein deutlich höheres Gesundheitsrisiko für die Nutzer. Auch sind die Pflegekosten für einen Hartplatz weitaus höher anzusiedeln als bei einem Kunstrasenfeld.